linescape

installation mixed media 2016

intro

linescape, 2016, Courtesy Galerie Georg Kargl, Wien.


Herwig Turks Arbeit "linescape", die auf eine Revision der klischeebeladenen Rezeption der US-amerikanischen Land Art der 1960er und 1970er Jahre zielt, deren Historiographie bis auf den heutigen Tag dominiert wird von der Auseinandersetzung mit den monumentalen Earth Works von Künstlern wie Robert Smithson, Michael Heinzer oder Walter De Maria.

So konfrontiert er eine Ikone der Land Art, Robert Smithsons monumentale Erdskulptur Spiral Jetty, mit Fotografien, die dokumentieren, dass die Wüsten im Südwesten der USA, lange ehe die Land Art-Künstler diese für sich entdeckten, durch menschliche Eingriffe technologisch überformt wurden, wie durch den Abbau von Bodenschätzen oder deren Nutzung als militärisches Testgelände und Sperrgebiet durch das USamerikanische Militär.

Language switcher (offcanvas)